Übernachten im Gurkenfaß



Ihr seid Camping-Fans, vermißt aber das kleine bißchen Komfort? Eine urgemütliche Alternative bietet das wohl kleinste Hotel der Welt nicht weit von Berlin. Im Spreewald könnt Ihr in umgebauten, echten Gurkenfässern übernachten (Spreewalder saure Gurken sind nebenbei gesagt eine richtige Delikatesse). Die Fässer sind gerade groß genug für einen kleinen Vorraum und ein großes Doppelbett aus rustikalem Holz.


Sanitäreinrichtungen und ein kleines Restaurant gibt es im nahe gelegenen Haupthaus.

35 Euro kostet ein Faß pro Nacht - eine herrlich romantische Alternative zum Sommerurlaub im Süden - ganz sicher auch mit Kindern.