Neulich im Weinzelt...


Ja, okay... viele sagen, daß das Weinzelt und das Käfer’s keine „echten“ Wies’n-Zelte sind. Gut, was soll ich sagen? Vielleicht haben sie ja nicht ganz unrecht. Es wird dort im Verhältnis zu anderen Zelten, sicherlich weniger Bier getrunken, aber wie der Name schon sagt, es ist ja auch das W E I N - ZELT :-) !!!

Mir gefällt es dort ausgezeichnet und ich persönlich, freue mich sehr, nicht immer nur Bier trinken zu müssen und auch darüber, daß diese beiden Zelte auch nach 23:00 Uhr noch eine Ausschankgenehmigung haben :-).

Außerdem war der „echte“ DJ-Ötzi auf der Bühne zu betrachten, befeiern und zu beklatschen. Ein Mini-Konzert, quasi. - Das ist doch mal was, oder?

Hier bekommt man noch was für sein Geld geboten :-). Im Käfer’s gab es nur Justin Bieber, in eine Traube von Luftballons gehüllt, zu bestaunen - und keinen DJ-Ötzi zum anfassen!! Ha, ha, ha... zwinker, zwinker.

Das Zelt hat getobt!!


Also, ich find’s super da, bei den Kuffler’s im Weinzelt. Echt! Man trifft übrigens auch einen Haufen toller Leute, in so einem Zelt auf der Wies’n.

Der US-Botschafter aus Berlin saß in unsere Box und ein erfolgreicher Juwelen-Designer (Martin Katz) aus Beverly Hills - der fast alle großen Hollywood-Stars mit seinen Kreationen für den roten Teppich ausstattet (Das stimmt wirklich, er hat mir Fotos gezeigt. Ich schwöre es!!) sowie ein super netter Resort-Mogul aus den Malediven. Vielleicht kann ich da jetzt mal zum Wies'n-Sonderpreis hin? Wie cool wäre denn das, bitte schön?

Alle haben wir gemeinsam angestoßen, gelacht, getanzt und gesungen. Das bekommt man nun wirklich nicht an jeder Straßenecke geboten, oder?

Bevor ich es vergesse: eine Dirndl-Designerin aus München war auch noch mit am Start. Ganz tolle Kleider mit „haben will“-Faktor! Wer Interesse daran hat, kann sich gerne bei mir melden...

Wir hatten natürlich auch einen tollen Gastgeber: Er hat das alles überhaupt erst möglich gemacht. Vielen Dank noch mal, lieber D.K. dafür, es war ein richtig toller Abend.


Ach, es war einfach ein tolles Spektakel in Kuffler’s Weinzelt.

Unser Kellner vor Ort, ist übrigens im „echten“ Leben ein Anwalt und schließt immer zur Oktoberfestzeit seine Kanzlei in München damit er hier im Zelt arbeiten kann. Unglaublich! Er macht das total gerne, sich unter die Leute zu mischen und sich um alle Gäste, wirklich ausgezeichnet, zu kümmern!

Also, ich kann es jetzt verstehen...

Pfiat eich und kemmts guat hoam!