Kai Lüftner die Dritte



Angefangen hat es in London. Die 4-jährige Tochter einer Freundin tanzte zu "Nee" von Kai Lüftners Rotzn'N'Roll Radio CD. Immer und immer wieder. Dann kam mein Geburtstag und ein Freund gratulierte mit - na wem wohl? - Kai Lüftner und seinem Jeburtstachs-Lied. Im herrlichsten Berliner Dialekt, den viele doof finden, mir als Berlinerin aber 'runtergeht wie Öl. Seitdem sind meine Kinder Fans und hören die CD rauf und runter (ja, ok, nach dem 3. Mal hintereinander hab ich genug, aber einen Tag später geht's wieder, ehrlich).

Inzwischen gibt es zwei dieser CDs (mit Unterstützung von viel Prominenz wie Anna Thalheim, Oliver Kalkofe uvm) - und jede einzelne lohnt sich. Als Geschenk zum Kindergeburtstag oder zum Selberhören. Ehrliche Musik, die Spaß macht und im Ohr bleibt. Auch für uns Erwachsene. Oder habt Ihr schon mal einen konservativen Vater gesehen, der zu "Furzipups der Knatterdrachen" tanzt? ;-)


Nee mit Kai Lüftner und Bürger Lars Dietrich. Damit hat es bei uns angefangen.

Jetzt will Kai Lüftner Teil 3 seiner durchgeknallten Radioshow Rotz'N'Roll produzieren und braucht dafür unsere Hilfe. Sie soll ohne großes Label entstehen - und das kostet Geld. Auf Startnext hat er deshalb eine Crowd-Funding Kampagne gestartet. Jeder eingenommene Cent wird für die Produktion verwendet (Album, Videos, Grafik etc). Jedenfalls hat Kai versprochen, sich mit dem Geld nicht auf die Bahamas abzusetzen.

Nun haben Crowdfunding Kampagnen ja immer ein wenig diesen "bettelnden" Beigeschmack. Hier nicht, denn wir bekommen was für unser Geld: von handsignierten CDs bis zum individuellen Kinderzimmerkonzert ist alles dabei. Hier ist der Link: https://www.startnext.com/rotznrollradio

Wir unterstützen und hoffen, Ihr seid auch dabei, damit wir im kommenden Frühjahr eine neue Episode vom Rotz'N'Roll Radio in den Händen halten.