Erste Bilder von The Animals Observatory



Wir sind große Fans von "The Animals Observatory", der spanischen Kindermodemarke, die von Laia Aguilar mitgegründet wurde, dem ehemaligen kreativen Kopf von Bobo Choses. Heute dürfen wir die allerersten Bilder der Sommerkollektion veröffentlichen, die aber leider nur wenige Einblicke in die eigentlichen Outfits geben, die uns unglaublich begeistern. Wir sind ehrlich versucht, ein paar Sachen in der größten Größe (12 Jahre) zu bestellen und uns selbst hineinzuzwängen ;-)


Lange Sommerkleider und tolle Basics zum Übereinanderziehen, dem sogenannten Layering, sind unsere Favoriten.


Eines der Motive: Santa Maria. Das gibt es auf Tanktops, T-Shirts und Sweatshirts.


Die Outfitbilder, die wir leider noch nicht veröffentlichen dürfen, sind sensationell, wir zeigen eine Auswahl davon demnächst auf 11Orchid.


Die Sachen von The Animals Observatory sind etwas teurer als Marken wie Bobo Choses oder Mini Rodini, aber sie garantieren einen einzigartigen Look, in dem sich Kinder (vor allem größere) super fühlen. Denn sie verkörpern Stil und das gewisse Extra, das andere gängige Marken oft vermissen lassen. Vielleicht gibt es die Sachen deshalb nur in ausgesuchten Shops (hauptsächlich online) und sind nach dem Erscheinen immer sehr schnell ausverkauft.