Ferien mit den Nordlichtern


Ich bin auf Facebook einer Werbeanzeige nachgegangen, - "Silvester mit den Nordlichtern" oder so ähnlich. Einer meiner vielen Träume. Und die Anzeige catchte mich. Einfaches, schlichtes Hotel, Reiseführung, Aktivitäten und das Eintauchen in die Natur... und einigermaßen erschwinglich. Allerdings wurde auch nicht allzuviel mitgeteilt, also weder Flugzeiten, noch Airline...

Ich überlegte kurz, ob das auch mit Kindern geht. "Wer nicht fragt, der wird nicht klug" und ich schickte eine Email. Tags drauf bekam ich eine Antwort, - "Kinder sind kein Problem, außerdem wird eine 50%ige Kinder Ermäßigung angeboten". Also fragte ich nach den Flugzeiten. Ab Stuttgart, 09.00h morgens. Dann ließ ich mir ein Angebot zukommen.

Die letzten Jahre saß ich Silvester zu Hause, Kinder und Nachbarn um mich rum, - alles nett. Aber eben auch nichts Besonderes. Kurz nach Mitternacht gingen alle raus und ich mit den Mädchen ins Bett. Ich bin nicht der große Silvesterfan, - auch stören mich die olle Knallerei und die Geldverschwendung, aber einmal mehr zu Hause sitzen, wenn es solch eine tolle Möglichkeit gibt?

Also schnappte ich mir meinen "Noch"- Mann, fragte, ob er sich ggf an den Kosten beteiligen würde, - und ich habe generell einen sehr großzügigen Expartner, - er fand das Erlebnis im Norden Schwedens ganz gut und sagte umgehend zu. Ok, also buchte ich für Ida (6 Jahre, Greta 10 Jahre und für mich) die Silvesterreise nach Jokkmokk im Norden Schwedens.

Alle Aktivitäten buchten wir dazu; - "Rentierfarm, Icehotel, Motorschlittensafari, Lappland mit allen Sinnen".

Und hierüber werde ich die kommenden Tage berichten, dann mit den dazugehörigen Fotos!

Da die Reiseunterlagen auf dem Postweg nicht mehr pünktlich ankamen, wurde ich doch ein wenig nervös. Eine weitere Mail ging an "andersreisen". Und mir wurden alle Reisepapiere via PDF geschickt.

Der Flieger ging am 28.12.morgens um 09.00h ab Stuttgart; Chris war so lieb und fuhr uns bereits am 27. abends an den Stuttgarter Flughafen, wir schliefen eine Nacht im Mövenpick und checkten morgens relativ relaxed ein.

Am ersten Morgen nach der Anreise habe ich die Kinder früh wecken müssen, - wir haben einen Ausflug ins "Icehotel" gebucht. Und die Abfahrt ist für 08.15h angesetzt, und soll 2,5 Stunden dauern.... Also flott aus den noch warmen Betten, rein in die Skiunterwäsche, alles Wichtige (Handschuh, Mütze, Schal, Fotoapparat...) schnappen und zum Frühstück.

Vom reichlich gedecktem Buffett in den Bus. Und los geht es. Wir fahren über Kiruna, und legen dort auch zwei Stops ein. Kiruna liegt in Nordschweden und lebt vom Eisenerzabbau, welcher soweit erfolgt ist, dass die Stadt selbst umziehen muss, da die Sicherheit wegen des Untertagebau´s nicht mehr gewährleistet ist. Der Abbau aber weiterhin so lukrativ, dass eine Umsiedlung der Bewohner günstiger ist.

Wir stoppen also vor dem Rathaus, - das EIGENTLICH hätte bereits letztes Jahr umgesiedelt werden sollen: