Walkademy / High Heels Laufschule


Als ich 1996 nach Frankfurt kam, da habe ich hier kurz Stop gemacht, für meine damalige Agentur. Ich habe als Model gearbeitet, war ein paar Tage in Frankfurt und hatte mich schwupp die Wupp verliebt. Bis heute bin ich in Frankfurt, der damalige Mann, der mich dazu brachte, in Frankfurt zu bleiben ist der Vater meiner beiden Töchter. Und auch wenn wir heute in Scheidung leben, - er ist ein großartiger Mensch und Mann, und ich habe viel durch und mit ihm erlebt.

Durch ihn habe ich die "Frankfurter" Welt kennengelernt, - u.a. auch einige Models. Heute, 20 Jahre später, ist es wahnsinnig interessant, einige von damals wieder zu treffen!

Nicky habe ich via Instagram "gefunden", und dort gesehen, dass sie eine WALKADEMY eröffnet hat! Finde ich wahnsinnig spannend und so schrieb ich NIcky einfach an... Und hier stellt sie sich vor und beantwortet all meine neugierigen Fragen;)


Ich fing mit ca. 15 an zu Modeln. Aber erstmal nur ganz locker, in den Ferien oder an Wochenenden. Erst nach dem Abitur fing ich an, beruflich zu Modeln & war dann tatsächlich auch viel in großen Modemetropolen, wie Mailand, Paris oder New York. Auch in Spanien war ich eine längere Zeit. (Madrid und Barcelona)

Eigentlich bin ich eher durch Zufall zum Modeln gekommen. Ich war immer schon sehr groß, sehr dünn und hatte deshalb wenig Selbstbewusstsein. Meine Mutter hatte in einer Frauenzeitschrift von einem Modelwettbewerb "Elite - Look of the year" gelesen und hat kurzerhand ein Photo von mir hingeschickt. Man konnte sich damals gar nicht vorstellen, wie sowas abläuft (das war lange vor GNTM). Was Modeln überhaupt bedeutet, davon wusste man damals nicht viel, aber sie dachte, dass mir die Erfahrung bei einem Photoshooting vielleicht helfen würde, mein Selbstvertrauen zu stärken. Tatsächlich kam ich unter die zehn Ersten Deutschlands. Und von da an war es ein Selbstläufer. Mit 18 war ich nochmal bei einem Wettbewerb (wurde auf der Straße angesprochen! Und zwar bei Thomas Gottschalk in der Late Night Show, in der Heidi Klum als Siegerin `raus ging. Danach waren wir tatsächlich auch ein paar Wochen zusammen in Mailand.

Nach dem Abitur war ich also viel auf Reisen, habe für Lagerfeld, Bogner, Escada ect. gearbeitet. Auch war ich auf Covern oder in Katalogen (Otto, Neckermann, Baurkatalog), oder habe Kosmetikkampagnen für z.B. Revlon oder Eubos gemacht. Das war eine schöne Zeit, aber als mein Sohn Leonard zur Welt kam (ich war 23) habe ich das Modeln eingeschränkt und hauptsächlich in Deutschland gearbeitet. Ich wollte mein Kind so gut es ging selbst erziehen und nicht ständig in fremde Hände geben. Und das ging auch sehr gut.

Arbeitest Du heute noch als Model? Ich model tatsächlich heute noch. In Paris oder Mailand ist man ab 25 Jahren alt, aber in Deutschland gibt es einen großen Markt für "Best Agers" - also MODELS ab 35 +. Ich habe viele Kolleginnen im gleichen Alter, die noch sehr gut arbeiten.


Ich habe bei Instagram von Deiner SCHULE gehört, - erzähl: Inzwischen habe ich mir auch ein zweites Standbein, (drittes nach meinen Kindern 😉) aufgebaut. Die Walkademy!


Ein Projekt, das eher durch Zufall entstanden und groß geworden ist. Ich war in meiner Zeit als Model immer schon sehr oft auf dem Catwalk und da lernt man sehr gut, wie man sich auf den unterschiedlichsten hohen Absätzen elegant bewegt. Immer wieder wurde ich auf meinen Gang angesprochen und gefragt, wie man das macht. Und auf den Straßen sah und sehe ich immer wieder Frauen oder Mädchen, die die schönsten Schuhe anhaben, sich aber nicht darin bewegen können. Und wie gerne würde ich die manchmal an die Hand nehmen und ihnen zeigen, wie man es macht! Und so war die Idee zur Highheelschule geboren - und die wurde überraschend gut angenommen!

Wen bildest Du in der Walkademy aus? Zuerst dachte ich, ich würde nur Models ausbilden, aber sehr schnell kam Presse auf mich zu, und durch die Berichte kamen sehr schnell normale Frauen jeden Alters auf mich. Frauen besten Alters, die durch die Kinder nur noch auf flachen Schuhen unterwegs waren & sich jetzt nicht mehr auf hohe Schuhe trauen - es aber sehr gerne würden. Eltern, die möchten, dass ich ihren Kindern die Grundhaltung beibringe. Vor dem Abiball oder einem anderen Abschlussball z.B. Oder generell, weil das in vielen Ländern üblich ist, nur hier in Deutschland nicht.


Gibt es auch spezielle Anlässe, zu denen die WALKADEMY gebucht wird? Bräute und Brautjungfern, weil sie fürchten ein schlechtes Bild abzugeben. Oder einfach Spaß haben wollen (Junggesellinnenabschied) , so wie auch andere Freundinnengruppen. Just for fun! Einmal haben wir einen Kindergeburtstag - ganz nach GNTM Vorbild gefeiert. Mit Jury und Bildern - allerdings haben alle ein Foto bekommen. ;) Das kam gut an, ist aber noch als weiteres Angebot in Planung.😉

Dafür arbeite ich aber mit einem Profifotografen zusammen. Woran ich zuerst gar nicht gedacht habe ist, dass meine Walkademy auch ein Feld für Männer bietet. Ich trainiere Transvestiten & Transgender und da erfahre ich auch sehr intime und beeindruckende - manchmal auch bestürzende Dinge über ihr Leben. Aber trotzdem nimmt man soviel Positives mit und gibt auch Positives weiter. Und das sehr gerne.


Was macht Dich stolz? Was mich stolz macht ist, dass mir einige Teenager ihre Wünsche und Träume anvertrauen, und ich sie mit etwas mehr Selbstvertrauen wegschicken kann. Denn beim Laufen auf Highheels geht es nicht darum, ein Modepüppchen zu sein, wie so viele denken, sondern es geht vielmehr um Selbstwahrnehmung. Aufrechtes Stehen, Gehen, offen auf Leute zuzugehen und zu entdecken, wie schön man ist - ganz unabhängig von Gewicht oder Alter oder Schönheitsidealen! Und was mich noch stolz macht ist, dass meine Kinder auf mich stolz sind, für das, was ich bin!


Ich habe gerade einige Diskussionen zum Thema Mode, - Mütter und Töchter. Wie siehst Du das, sollen sich die Outfits deutlich voneinander, altersbedingt unterscheiden? Oder ist es ok, wenn eine z.B. 12 Jährige Tochter - und auch deren Mutter z.B. eine Lederjacke mit Jeans trägt? Wie ich schon angesprochen habe, bin ich auch Mutter. Mein Sohn ist 19 und studiert schon. Meine Tochter ist 14 Jahre alt. Mit meiner Tochter habe ich momentan auch oft das Gespräch über Mode. Generell finde ich es toll, wenn Mütter und Töchter sich modetechnisch ergänzen und beraten. Da wird schon auch mal die Jeans oder die Jacke ausgetauscht. Meine Kinder kennen mich ja als sehr modemutig und ich denke, ich bin auch eine sehr jung gebliebene Mutter, was den Kleidungsstil angeht. Trotzdem gibt es meiner Meinung nach schon ein paar Dinge, wo man sich als Mutter zurücknehmen sollte bzw. wo ich mir denke, dass das nicht mehr passt. Z.B. muss ich nicht bauchfrei rumlaufen, wenn meine Tochter das tut. Oder mein Rock sollte nicht gerade kürzer sein oder das Kleid knapper, als das meiner Tochter. (Auch wenn ich es mir vielleicht noch leisten könnte.) Vor allem, wenn wir gemeinsam weggehen. Ich finde da sollte man schon deutlich erkennen können, wer Mutter und wer Tochter ist. Das heißt aber nicht gerade, dass ich mich verhüllen muss oder nur noch im Kostümchen rumrennen soll. Das heißt einfach nur, dass ich meine Lederjacke "erwachsener" style. Und auch mein rockiges T-Shirt nicht gleich mit der knappesten Short kombiniere. Als Mutter sollte man vielleicht subtiler sexy sein. Da schließt ja das Eine das Andere nicht aus. ;)

Ich glaube, man sollte den Töchtern doch genug Freiraum lassen sich zu entfalten und nicht in die Bedrängnis bringen, dass die Freundinnen sie zu arg mit der Mutter vergleichen - oder sie kaum mehr auseinander halten können. Ich glaub, das fänd meine Tochter auch tierisch "peinlich"! (Ihr Lieblingswort zur Zeit!😉)

Und wie sieht Dein Mann das? Mein Sohn und auch mein Mann kommen gar nicht auf die Idee mir reinzureden. Das würden sie vielleicht tun, wenn ich zu nackig wäre, aber offensichtlich ist mein Kleidungsstil in Ordnung. ;) Vielleicht als Model - vor allem bei meinen Modellauftritten (das trenne ich dann doch!) etwas sexier & modemutiger als andere in meinem Alter, aber dass sind sie ja auch durch meinen Job gewöhnt. ;)

Du siehst immer toll aus, - wie machst Du das bitte? Für mein Aussehen tue ich eigentlich viel weniger, als man denkt. Ich gehe leider nicht oft genug ins Fitnessstudio. (Aber wenn, dann Zumbaaaa!) In meiner Freizeit bin ich wirklich unheimlich gerne Couchpotato & schaue gerne Serien. Trotzdem versuche ich mich natürlich viel zu bewegen und jetzt wirst Du wahrscheinlich lachen, aber das laufen auf hohen Schuhen trainiert den Körper wirklich ungemein!

Gibt es eine Creme, einen Lippgloss, etwas dass Dich so frisch aussehen lässt? Ich versuche mich möglichst gesund zu ernähren und viel zu trinken. Aber was bei mir am Wichtigsten ist, ist Schlaf. Ich brauche unheimlich viel Schlaf, um gut auszusehen. Leider klappt das nicht so oft.🙈 Dann probiere ich zum Ausgleich viele Masken zu benutzen. Von Glam Glow z.B. Ich habe sehr trockene Haut und brauche deshalb sehr intensive Masken und Cremes. Peeling ist auch sehr wichtig. Leider habe ich auch eine sehr empfindliche Haut. Da ist zu vieles peelen oft nicht so empfehlenswert. Deshalb mache ich zumindest einmal am Tag eine Gesichtsreinigung mit einer elektronischen Reinigungsbürste, z. B. von Mary Kay (Reicht beim Abschminken.) Danach ist die Haut schön rosig!


Und zu guter Letzt noch Deinen persönlichen Buch- und Filmtip bitte: Ich gehe unheimlich gerne ins Kino & schaue mir eigentlich quer Beet einiges an. Am Liebsten Krimi oder Mystery - aber auch lustige Filme. Ich lieeebe französische Filme! Ich wüßte gar nicht, was ich jetzt genau empfehlen sollte, weil mir so vieles in den Kopf kommt. "Allied - Vertraute Fremde" mit Brad Pitt & Marion Cotillard hat mich zuletzt sehr beeindruckt. (Tolle Schauspieler!) Aber genauso "Die Hartmanns" - sehr lustig, aber mit Tiefgang. Außerdem liebe ich noch alle Filme mit Jennifer Lawrence. Wirklich alle! Bei Büchern ist es ähnlich. Ich lese, was mir in die Finger kommt - vorausgesetzt ich habe Zeit. ;) "Girl on the train" fand ich zuletzt sehr gut. Und ich lese gerne die Thriller von Dan Brown über Robert Langdon. Da Vinci Code, Sakrileg usw. Die Beschreibungen der großen Sehenswürdigkeit & geschichtlicher Kunst inkl. Verschwörungstheorien - zu gut! Die Preise und Angebote sind Nicky´s Website www.walkademy.de zu finden!


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Lifehacks 496066

Ich bin ja ein großer Fan von "Lifehacks", - Dinge die die Welt nicht braucht, - man aber irgendwie immer mal wieder benötigt....