TAO ist da - Be a good animal


Es gibt in der Kindermode so Marken, auf die von den Kunden regelrecht gewartet wird. Bobo Choses aus Spanien ist so eine (wir haben die neuen Sommersachen gerade hier auf 11 Orchid vorgestellt), Hugo loves Tikki aus den USA gehören dazu oder The Animals Observatory.

The Animals Observatory kommt auch aus Spanien und wurde von Laia Aguilar gegründet, die vorher Teil des Bobo Choses' Team war. Vielleicht erklärt sich daraus ihr Erfolg als Kindermodedesignerin.



TAO, wie die Marke auch genannt wird, ist etwas teurer als Bobo Choses, ist dafür aber auch exklusiver und einzigartig. Die Designs sind trendy und von guter Qualität - vor allem größere Kinder bis 12 lieben sie. Und da die Sachen in Größe 12 ziemlich groß ausfallen, sieht man auch gern kleinere Frauen in den Designs. Sehr witzig, vor allem wenn sie mit ihren Kindern dann im Partnerlook ausgehen.

Heute morgen pünktlich 6 Uhr ist die neue Sommerkollektion online gegangen (zugegeben ohne mich, ich lag um die Zeit noch im Bett ;-). Besonders schön sind wieder die Frotteeteile - Bermudashorts, Kapuzenpullover oder Kleider.

Zugegeben, TAO kostet ein oder zwei Euro mehr als andere Marken, aber wer etwas besonderes für seine Kinder möchte, abseits vom Einheitsbrei oder billig in Asien hergestellt, sollte sich die Kollektion einmal ansehen. Ich kaufe für meine beiden diese Sachen hier:


Etwas preiswerter bekommt Ihr die Sachen übrigens, wenn Ihr Euch zum Beispiel bei I Dream Elephants in den Newsletter eintragt. Dort bekommt Ihr dann einen Code für einen 10% Rabatt (der gilt übrigens für alles, also auch Bobo Choses oder Christina Rohde aus Dänemark, die schon in den Startlöchern steht). Den Shop findet Ihr unter www.idreamelephants.com


Tolle Kampagnenbilder der SS18 Kollektion.


Die Kleine ist aber auch wirklich zuckersüß :-)


Der aktuelle "Dog" print der Kollektion von The Animals Observatory.