Vegetarischer Strammer-Max


Herrliches Sommerwetter. Aber abgesehen vom gelegentlichen Grillen hab ich bei solch einer Hitze keine Lust auf Fleisch. Geht das Euch auch so? Essen muß natürlich trotzdem sein, deshalb hier ein Tipp von Veda, wie es schmeckt, satt macht und optisch etwas hermacht. Der vegetarische Stramme Max.



Das Rezept für den Vegetarischen Strammen Max ist für 1 bis 2 Personen.

  • 1 Brötchen oder eine Scheibe Brot vom Vortag,

  • 4 Scheiben Räuchertofu,

  • 2 bio Eier,

  • 4 Scheiben Tomate,

  • Etwas Parmesan,

  • 200g frischer Babyspinat,

  • 1 Zehe Knoblauch,

  • Toppings: Frühlingszwiebelringe, frische Chili, Dill, Kresse, Avocado-Mayonnaise.

Zwei große Stücke Klarsichtfolie in zwei Müslischüsseln legen und das innere mit etwas Öl einfetten. In jede Schale ein Ei aufschlagen und mit Salz und Pfeffer würzen. Wer mag kann hier auch frische Chili zum Ei geben. Die Folie verschließen, indem alle vier Ecken zusammengenommen und verdreht werden. In den Zipfel einen Knoten binden. Bei diesen Schritten muss darauf geachtet werden, dass das Eigelb nicht kaputtgeht. Beide „Säckchen“ beiseitelegen. Einen Topf mit Wasser zum sieden bringen. In einer Pfanne den gehackten Knoblauch anrösten und den Spinat hinzugeben, bis er zusammenfällt. Würzen mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss. In eine Schüssel füllen. Mehr Öl in der Pfanne erhitzen und die alten Brotscheiben oder Brötchenteile mit der Schnittseite nach unten in der Pfanne langsam anrösten. Die Tofuscheiben danebenlegen und mitbraten. Kurz bevor alles die gewünschte Röstung hat die Tomatenscheiben ebenfalls in die Pfanne geben und würzen. Die „Säckchen“ mit dem Ei in das siedende Wasser geben (es darf nicht kochen) und etwa 5 Minuten bei geschlossenem Deckel „pochieren“ lassen. In der Zwischenzeit die Tomatenscheiben, den Spinat und den Tofu auf dem gerösteten Brot schichten. Das Eiweiß sollte vollständig gestockt sein, das Ei sich innen aber noch flüssig anfühlen. Das Säckchen oben aufschneiden und vorsichtig auf das Brot geben. Parmesan darüber streuen. Optional kann noch eine Avocado-Mayonnaise, Kresse, Frühlingszwiebelringe, frische Chili, Dill oder Kresse dazu serviert werden.